Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR)

Jon Kabat-Zinn definiert Achtsamkeit „als nichturteilendes Gewahrsein von Moment zu Moment, das durch absichtsvolle Aufmerksamkeit im gegenwärtigen Augenblick kultiviert wird“ und ergänzt an anderer Stelle: „im gegenwärtigen Augenblick und so wenig reaktiv, so wenig urteilend und so offenherzig wie möglich“. Achtsamkeit heißt, die Aufmerksamkeit absichtsvoll auf die gegenwärtige Erfahrung zu richten, die inneren und äußeren Reize bewusst wahrzunehmen, ohne (vorschnell) zu werten und in bereits vorhandene Konzepte einzuordnen. Achtsamkeit heißt auch, die gegenwärtige Erfahrung so genau und so detailliert wie möglich wahrzunehmen und anzuerkennen, so wie sie ist, gleich einem Spiegel, der alles reflektiert, was da ist.

Achtsamkeit ist nicht nur eine Methode oder Technik, sondern kann sich zu einer Haltung, einer Weise des Seins entwickeln, eine tiefe Auseinandersetzung mit der Natur des Selbst, mit Wirkung auf die unterschiedlichen Ebenen des Menschseins. Achtsamkeit ist eine Fähigkeit und Ressource, die jedem Menschen innewohnt und gezielt geschult werden kann.

„Mindfulness-Based Stress Reduction“ (MBSR) wird übersetzt mit „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ und widmet sich der Schulung der Achtsamkeit. Der achtwöchige Kurs wurde von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und seinen MitarbeiterInnen in den siebziger Jahren an der Medical School der Universität von Massachusetts, U.S.A. ursprünglich für Menschen mit chronischen Erkrankungen entwickelt. Nach Gründung der Stress Reduction Clinic fand das strukturierte Programm zunehmend Verbreitung nicht nur für Menschen, die nach einer Bewältigungsstrategie für ihre Erkrankung suchen, sondern auch für Menschen, die eine gesundheitsfördernde und präventive Lebensführung entwickeln möchten. Zur Wirkung von MBSR sind mittlerweile zahlreiche wissenschaftliche Studien erschienen, die die Wirksamkeit der Achtsamkeitsschulung eindrucksvoll belegen. Die gesundheitsfördernde Wirkung beinhaltet u.a. eine Verminderung der körperlichen und psychischen Beschwerden sowie einen Anstieg an Lebensfreude, Selbstvertrauen, Akzeptanz, Vitalität und Entspannung.

Das Programm besteht aus acht Kurseinheiten zu je zweieinhalb Stunden und einem Übungstag. Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit ausgewählten Themen steht die praktische Übung und Erfahrung der Achtsamkeit im Vordergrund. Achtsame Körperwahrnehmungsübungen wie der Body-Scan und sanfte Yoga-Haltungen, die stille Sitz- und Gehmeditation werden im Kurs vermittelt und geübt. Durch die regelmäßige, ca. 45-minütige Praxis zu Hause wird die Achtsamkeit geschult und gestärkt. Auf diese Weise wird die Wahrnehmung verfeinert und klarer. Die automatisierten, gewohnheitsmäßigen Denk- und Reaktionsmuster, die uns in unserem Alltag behindern, treten deutlicher in unser Bewusstsein. Die Schulung der Achtsamkeit unterstützt eine freundliche und fürsorgliche Haltung sich selbst gegenüber, verhilft zu einer erhöhten Präsenz und befähigt uns, unsere Handlungsmöglichkeiten und Handlungskompetenzen zu erweitern sowie mit Offenheit und Leichtigkeit den Herausforderungen des Alltags begegnen zu können.